Über uns

Unser Ensemble trat zum ersten Mal am 3. Dezember 2017 in der St. Michael Kirche in Sopron auf, damals hatte es aber noch keinen eigenen Namen. Die „Taufe“ fand erst im Jahr 2019 statt, als klar geworden ist, dass die Mitglieder ihrer musikalischen Leidenschaft nicht nur gelegentlich nachgehen wollen.

Getauft wurde die Gruppe nach dem Komponisten Karl Goldmark, der nicht nur ein großartiger Musiker war, sondern auch Mitglied einer talentierten Familie. Seine Kindheit verbrachte er in Deutschkreutz, und pendelte (oft zu Fuß) zu der damals neu gegründeten Soproner Musikschule.
Zu den berühmtesten Familienmitglieder zählte z.B. sein Neffe Rubin Goldmark, der in New York als Musiklehrer unter anderen solche begabte Schüler wie George Gershwin oder Aaron Copland unterrichtete. Man könnte aber auch Karls Urneffe Peter Karl Goldmark hervorheben, der eine wichtige Rolle bei der Erfindung der Langspielplatte und des Farbfernsehens spielte.

Die Mission des Ensembles ist es, neben den hervorragenden Chören aus der Gegend auch eine Besonderheit ins Musikleben der Region zu bringen, sowie als Kammerensemble mit einem Repertoire aufzutreten, welches die Musikliebhaber bisher selten oder gar nicht hören konnten.